Untersuchungen im Bereich Röntgen / Digitale Mammographie:

  • Angiographien im Bereich des Aortenbogens, der Hirngefäße, der Nierenarterien und der Becken-/Beingefäße.
  • Myelographien, Phlebographien und Magen/Darm-Diagnostik (auch “Sellink”) an digitalem Arbeitsplatz.
  • Mammographie (auch Galaktographie, Pneumocystographie).
  • Gesamte konventionelle Röntgendiagnostik, auch Spezialuntersuchungen (konv. Tomographie, Sialographie).

Neben einer Reihe von Untersuchungen mit Großgeräten führen wir selbstverständlich auch alle konventionellen Röntgenuntersuchungen (z.B. der Wirbelsäule, der Lunge und der Gelenke) sowie Röntgen-Spezialuntersuchungen (z.B. des Magen/Darmtraktes, Speicheldrüsenuntersuchungen und konventionelle Schichtuntersuchungen) durch.

Dabei setzten wir seit 2003 ausschließlich digitale Aufnahmetechniken ein, durch welche die Aufnahmen am Computer nachbearbeitet, ausgedruckt und digital archiviert werden können.

Für unsere Patienten bringt diese Technik den Vorteil, dass verloren gegangene Bilder jederzeit wieder ausgedruckt und fehlbelichtete Aufnahmen nachbearbeitet werden können, so dass sich Wiederholungsaufnahmen vermeiden lassen. Zudem verringert sich die Strahlenbelastung pro Aufnahme ohne dass die Qualität nachlässt.


DSA

Eine so genannte DSA-Anlage (DSA = digitale Subtraktions-Angiographie) ist ein spezielles, großes Röntgengerät, mit dem wir digitale Röntgenaufnahmen mit besonderen Untersuchungstechniken herstellen können, so z. B. von Blutgefäßen (Arterien und Venen), vom Wirbelkanal und anderen Organen. Seit April 2005 werden diese Untersuchungen im Rahmen einer Kooperation im http://www.werner-wicker-klinik.de/Radiologischen Institut WWK in Bad Wildungen an einem modernen Untersuchungsgerät durchgeführt. Untersuchungstermine vermitteln wir gerne.

Diese Untersuchungen sind meist aufwändig und erfordern mehr Zeit als „einfache“ Röntgenaufnahmen. Bei diesen Untersuchungen sind immer unsere Ärzte selbst gefordert, diese „invasiven“ (=eingreifenden) Leistungen können nicht delegiert werden. Meistens müssen wir die untersuchten Patienten nach diesen Untersuchungen für einige Zeit unter Kontrolle in der Praxis behalten. Aus diesem Grund stehen in verschiedenen Wartezonen der Praxis häufig fahrbare Liegen mit wartenden Patienten.