Die Magnetresonanztomographie (MRT) oder auch Kernspintomographie ist eine Untersuchungsmethode, die völlig ohne Röntgenstrahlen auskommt. Die Methode arbeitet mit einem starken Magnetfeld und einem Hochfrequenzsystem, beides ist für den Patienten ungefährlich und völlig schmerzfrei. Es entstehen sehr detaillierte Bilder des Körpers in beliebigen Schichtebenen, die ermöglichen eine umfassende Diagnostik bei mittlerweile relativ kurzen Untersuchungszeiten.

Im Radiologie-Netz der Radiologie Nordhessen arbeiten wir mit fünf MRT Systemen an den Standorten Fritzlar, Alsfeld, Hessisch Lichtenau, Schwalmstadt-Ziegenhain und Frankenberg.


Weitere Informationen